Archiv für Januar 2010

Hat der Spuk ein Ende ?

Westsachsen als Versuchsfeld ostthüringer Nazi-Kader | Verborgene Strategien der »Freien Kräfte« | Nazi-Kameradschaft Zwickau führerlos | »Projekt Zwickau« gescheitert? | Ein Rückblick auf die vergangenen drei Jahre

Die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr dienen vielen Menschen der Besinnung. Das vergangene Jahr lässt man Revue passieren und schon stehen neue Vorsätze auf dem Plan. Im nächsten Jahr soll das Leben gesünder und entspannter werden. Das zumindest haben sich die Deutschen einer Umfrage zufolge vorgenommen. Im Vergleich zu den Jahren davor spielen bei den „guten Vorsätzen“ gesundheitliche Sorgen und familiäre Probleme eine größere Rolle.

Auch der Zwickauer Kameradschaftsführer Daniel Peschek nutzte den Jahreswechsel zur Selbstreflexion und bezeichnet sein »Projekt Zwickau« kurzerhand als gescheitert. Doch was war geschehen? Im Sommer des Jahres 2007 trat im bis dahin verschlafenen Zwickau urplötzlich eine aktionistische Nazi-Kameradschaft auf den Plan. Zunächst als »Autonome Nationalisten« später als »Freies Netz Zwickau« und zuletzt als »Nationale Sozialisten« machten sie die Straßen unsicher. Der Sächsische Verfassungsschutz bezeichnete sie stets als »Freie Kräfte«; dem Führer Peschek waren die Kameraden zuletzt wohl etwas zu frei. Aber der Reihe nach. (mehr…)